Der Geologische Lehrpfad

Wo heute bis zu einhundert Meter hohe Felswände aus Sandstein die Uferlandschaft des Überlinger Sees prägen, schwammen einst Haifische im tropischen Meer. Nachdem sich das Meer zurückgezogen hatte, tummelten sich Krokodile in einer idyllischen Auenlandschaft. Später bedeckten mächtige Eispanzer die Gegend, denen wir die Ausprägung der Landschaft und die Entstehung des Bodensees verdanken.

 

Die erdgeschichtlichen Ereignisse, welche die Landschaft in Sipplingen prägten, werden Ihnen auf dem geologischen Lehrpfad näher gebracht.

Der Geologische Lehrpfad führt auf einem 2,5 km langen Weg vom Bahnhof in Sipplingen oder vom Parkplatz Naturstrandbad vorbei an der Ruine Hohenfels zum Haldenhof. Vom Haldenhof sind es weitere 500m bis zum höchsten Punkt des Lehrpfads. Insgesamt sind 270 Höhenmeter zu überwinden – ein Aufstieg, der sich lohnt, denn oben erwartet Sie ein grandioser Ausblick über den Bodensee bis zu den Alpen.